Sie sind hier: Aktuelle Meldungen
 

Konzertbesuch als Dankeschön

Ein Konzert der ganz besonderen Art durften Jannik Handke, Robin Glück und Jannik Frehse – alle Mitglieder der Schülerband „Impedance” – als Dankeschön für ihren langjährigen Einsatz im Fachbereich Musik der OBS Hoya gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Sabine Wagner am Freitag, den 11.09.2015 in der Kesselhalle des Kulturzentrums Schlachthof in Bremen genießen.

Konzertbesuch MaybebobDie A capella-Gruppe MAYBEBOP präsentierte dort in ihrem neuen 2½-stündigen Konzertprogramm „Das darf man nicht!“ mit intelligentem Humor pointierte Kritik an gesellschaftlichen und menschlichen Missständen. Virtuos sangen sich Jan Bürger (Countertenor), Lukas Teske (Tenor), Oliver Gies (Bariton) und Sebastian Schröder (Bass) durch schelmenhaft mit kleinen Bosheiten durchsetzte Texte unter anderem über grenzenlose Liebe, die Angst vor dem Tod, berühmte letzte Worte sowie über die Allwissenheit des Handys. Musikalisch surften sie dabei gekonnt zwischen Pop, Rock, Raggae, Hip-Hop und Jazz und untermalten ihre Show mit launigen Moderationen sowie witzigen Choreografien. Ein Highlight des Abends bildete die Aktion „Wünsch dir was“, bei der Konzertbesucher vorab Stücke aus dem Maybebop-Repertoire oder Songs anderer Künstler für das Programm aussuchen dürfen. An diesem Abend erfüllten MAYBEBOP mit „Time to wonder“ (Fury in the Slaughterhouse) und „Nothing else matters“ (Metallica) gleich zwei Song-Wünsche. Zwei Schülerinnen eines Bremer Gymnasiums hatten die Ehre, mit den vier Profis das Volkslied „Ännchen von Tharau“ intonieren zu dürfen, was die A capella- Gruppe nach anfänglichem traditionellen Schulchorsatz jedoch gekonnt in eine Pop-Version überführte. Ihre Genialität stellten die vier schließlich nochmals in einem Impro-Song unter Beweis, in dem Oliver Gies aus dem Publikum zugerufene Wörter aus dem Stehgreif spontan in einen Song eintextete, der von Jan, Lukas und Sebastian im von den Zuschauern geforderten Heavy Metal-Stil stimmlich begleitet wurde.

Mit ihren witzigen und nachdenklichen Texten,Schüler mit Maybebob einer gekonnten Show und allem Charme, den eine A Capella-Boygroup aufzubieten hat, erreichte MAYBEBOP ihr Publikum bis in die letzte Reihe und brachte den „Kessel der Halle“ im Bremer Schlachthof zum Brodeln. Für Jannik, Robin und Jannik, die neben der Band Impedance noch zusätzlich im Pop-Chor des Schulzentrums Hoya aktiv sind, war es beeindruckend zu hören, was allein mit vier Gesangsstimmen musikalisch möglich ist. Ein kurzweiliges und inspirierendes Konzerterlebnis, das unbedingt Lust auf eine Wiederholung macht! Und wer weiß – vielleicht stehen ja bei einem nächsten Konzertbesuch die drei musikalischen Nachwuchstalente aus Hoya mit den A Capella-Profis für einen Song zusammen auf der Bühne...

Bericht: S. Wagner, 25.09.2015

Meldung vom 25.09.2015


« zurück


 
AUF EINEN BLICK
Anschrift:
Marion-Blumenthal-­Oberschule Hoya
Auf dem Kuhkamp 1
27318 Hoya
Kontakt:
Tel: (04251) 672 60-0
Fax: (04251) 672 60-29
E-Mail:
Schulleitung
Marc Badermann

Termine

weitere Veranstaltungen »

Links

  • IServ

    IServ


  • lebe-deine-ausbildung

    lebe-deine-ausbildung


  • Elternkiosk

    Elternkiosk


  • Menüplan der Mensa

    Oberschule Hoya Mensa